Ratten: niemals aufgeben (PSRT821)

Jeder Topf findet irgendwann seinen Deckel, auch wenn es noch so lange dauert. Nach 4 oder 5 Versuchen mit den unterschiedlichsten Rattenjungs im bisherigen zu Hause hat der Einzelbub Mika nun endlich ein Rudel akzeptiert. Er wohnt mittlerweile mit 5 rüstigen Mädels zusammen und ist absolut glücklich damit, und wir ebenso! Mit Böcken wollte er sich nie anfreunden, selbst mit Babys kam er nicht klar, dann wurde er kastriert und zu seinem Wohl haben sich die Besitzer entschieden ihn als Versuch mit Mädels zu uns zu bringen. Nachdem er sich mit einem Mädel gut verstand folgten 2 weitere und da danach nochmals 2 weitere, nun darf das Rudel zur Ruhe kommen und sich schön zusammenfinden.

Hier sind nun also auf der Suche nach einem ganz speziellen, verständnissvollen neuen Heim:

Husky Omi Mati geb. 08/20: chronisch krank, Mycoplasmengeplagt, sehr dünn aber unglaublich aktiv und fit. Mag anfassen nicht, ist aber sehr neugierig, regt sich wenn man sie greift sehr auf, sollte man auf Grund der Atmung möglichst verhindern.

Husky Omi Remmi geb. 03/20: hatte mehrere Tumor OPs, aktuell wieder einen kleinen Tumor am Hinterbein bekommen(wird nicht mehr operiert), beginnende HHL, mag anfassen nicht, lässt sich aber greifen wenns sein muss.

Black Hooded Hexi geb. Ende 2020, fit und munter, nett und neugierig.

Black Hooded Grace geb. ca. 2020, hatte schon Tumor OP, aktuell fit und munter, nett und neugierig.

Albino Irmchen, geb. 01/2021: fit und munter, super lieb und zahm.

Und zu guter Letzt Kastrat Mika, geb. 01/2021, fit und munter, nett und neugierig.

Kommentare sind geschlossen.