Degus: Romeo (kastriert) und Julia (KA841)

Buch-Nr/NameGeb-DatumGeschlechtFarbe/
Zeichnung
Besonderheit / Charaktereigenschaftaktueller Stand
Romeo (kastriert)geb. unbekanntmgrauneugierig, zutraulichsucht
Juliageb. unbekanntwagoutineugierig, zutraulichsucht

Romeo und Julia kamen über das Veterinäramt aus schlechter Haltung ins Tierheim Karlsruhe. Sie sind beide zutraulich und nehmen auch gerne Futter aus der Hand.

Wer kann den beiden ein artgerechtes und liebevolles Zuhause bieten?

 

Degus: 3 Mädels auf der Suche nach einem neuen Zuhause (RT840)

Buch-Nr/NameGeb-DatumGeschlechtFarbe/
Zeichnung
Besonderheit / Charaktereigenschaftaktueller Stand
Korkumaca. 05/21wbraunscheusucht
Mineolaca. 05/21wblaubraunscheusucht
Acerolaca. 05/21wbraun mit weißneugierigsucht

Kokurma, Mineola und Acerola wurden wegen Zeitmangel im Tierheim Reutlingen abgegeben und warten nun dort auf einen neuen Nussgeber. Acerola ist recht neugierig, während Korkuma und Mineola sich noch schüchtern zeigen.

  

Ratten: 1+1=33? (PSRT842, 843, 844)

Puh. Gestern war wieder so ein Tag den man im Kalender bitte streichen sollte. Aber ganz von Anfang: letztes Wochenende erreichte uns ein Hilferuf einer Dame, die uns bat einen Platz für 13 Ratten zu finden die ihrem Sohn gehört hatten. Sohnemann musste ins Krankenhaus und wird sich auch längere Zeit nicht um die Ratten kümmern können, dazu käme noch dass eine der Ratten die Nacht zuvor auch noch geworfen hat und auch ständig welche abhauen würden, der Herd wäre schon in seine Einzelteile zerlegt worden weil eine sogar dort drin war! Nach ein wenig hin&her schreiben war klar, die Eltern haben wirklich gar keine Ahnung von den Tieren und sind vollkommen überfordert mit der Situation und der Anzahl, aber ins nächste Tierheim bringen wollten sie sie partout nicht und Futter sollten sie auch auf keinen Fall werden.

Also gut, bringt sie am Donnerstag her damit der Wurf wenigstens nicht ganz so frisch ist wenn er umziehen muss. Wie viele? 5-6 Männchen, 6-7 Mädels (darunter die Mutti mit Wurf). Gut, wir bereiteten uns also auf 2 Rudel und eine Mutti mit Wurf vor.

Schon als die Abgeber dann hier waren und das Auto aufgemacht haben ahnten wir böses, die Anzahl kommt niemals hin! Wir luden das Auto aus, immer mehr und mehr Boxen und Käfige bis dann alle in unserem Rattenzimmer angekommen waren. Nach dem sortieren war es dann schwarz auf weiß, das sind 1. Keine 13 und 2. Alle querbeet gemischt. Ein Mädel mit 6 Jungs in einer Box, ein Bub mit 3 Mädels in einem Käfig und so weiter. Am allermeisten an der ganzen Sache geschockt hat uns allerdings, dass wir den ehemaligen Halter tatsächlich auch noch kannten, er hatte letztes Jahr noch Kontakt zu uns wegen einer Urlaubsbetreuung, hatte eine wunderbare Haltung, ein tolles Gehege und ein kleines nettes Mädelsrudel. Wann genau das ganze eskaliert ist bzw wieso man auf die Idee kam man müsste da wohl einen oder mehrere Böcke dazu holen ist absolut unbegreiflich für uns, nie im Leben würde man sowas von einem so engagierten und damals sehr einfühlsamen Halter denken. Die Eltern hatten uns dann auch noch das gesamte Futter (FUTTERKRÄMEREI!) und mehrere Säcke Safebed mitgebracht, was uns schon sehr wunderte weil wir normal gewohnt sind dass die Tiere hierher wenn dann nur absolut mieses Futter und Zubehör mitbringen… Der Wille den Ratten möglichst gute Haltung zu bieten war also wohl immernoch vorhanden.

Nun, letztendlich kommen wir also auf:

10 Böcke, 9 Weibchen (3 davon trächtig, 6 haben Alizin bekommen) und eine Mutti mit Wurf von nochmal 13 Babys. Alle charakterlich echt aufgeschlossen und nett, auch gesundheitlich zum Glück in gutem Zustand, keine Verletzungen, keine offensichtlichen Parasiten oder Krankheiten, alle gut genährt. Wir haben in der nächsten Zeit also wieder viele junge Ratten Jungs und Mädels in der Vermittlung <3

Ratten: neue Freunde (PSRT837)

Leider ist Omi Shaggy letzte Woche wegen ZNS Problemen eingeschläfert worden. Remmy wurde operiert und trauerte alleine natürlich sehr. Da auch die einzelne Hexi ihre Freundin (mit einem riesen Tumor) verloren hatte durften die beiden sich kennenlernen und weil sie sich auf Anhieb so toll leiden konnten wohnen sie seit gestern auch schon zusammen. Vorgestern wurde Hexi auch operiert, sie hatte zwei Trauben große Tumore unter den Vorderpfötchen.

Wer hat ein neues Rudel für die beiden Hübschen?

Farbmäuse: neue Mädels im Reutlinger Tierheim (RT838)

Von einem anderen Tierheim ins Reutlinger Tierheim übernommen wurden 4 Farbmausmädels, wovon eine leider plötzlich verstorben ist. Die übrigen 3 sind für und munter, das Alter ist unbekannt wird aber auf 1-1,5 Jahre geschätzt. Die Wurmbehandlung ist schon fast vorbei und die Mädels suchen dann einen Platz in einem neuen Rudel.

Ratten: Neuzugänge (PSRT837)

In unsere Pflegestelle sind letzte Woche zwei Mädels gezogen deren Besitzerin uns bereits im Dezember geschrieben, sich dann aber nicht mehr gemeldet hatte. Damals waren es noch 3 Mädels die abgegeben werden sollten, eine ist mittlerweile verstorben. Nun waren die beiden übrigen, eine davon mit einem Tumor der von der Tierärztin beim letzten Besuch aber als „die kann noch eine Weile damit leben“ abgesegnet wurde, also angemeldet zu uns zu ziehen. Als die beiden hier ankamen traf uns innerlich fast der Schlag..  zwei riesige Tumore hingen an einem Schatten einer (vor Unwohlsein und sicher auch Schmerz) borstelnden Ratte, schon schwer ausgemergelt und dünn, das Hinterbein fast nicht mehr mit Bodenkontakt und der größere Tumor schon nekrotisch aufgegangen. Am nächsten Tag haben wir sie von ihrem Leiden erlöst weil eine OP unmöglich war und die Lebensqualität gleich null.

Die übrige jetzt einzelne Dame hat zwei Tumore jeweils rechts und links in der Achsel, die wir aber noch operieren können. Die kleine ist neugierig, lässt sich hochheben findet das aber nicht so toll.

Ratten: Glückliche Leni (P836)

Leni ist inzwischen reserviert und darf, sobald sie ihre Untermieter los und ihre Kotprobe negativ ist, in ein schönes neues Zuhause umziehen. Wir freuen uns sehr, und hoffen die Integration läuft problemlos, so das sie bald ankommen, und endlich ein Rudelleben mit allem drum und dran genießen kann.

Ratten: sooo nette Jungs! (PSRT684)

Die 4 Jungs sind wirklich so toll! Absolut lieb, völlig entspannt und neugierig. Leider hat einer der Jungs einen ganz fiesen Tumor an der Flanke der extrem in die Tiefe Richtung Muskel&Knochen verwächst dass man ihn unmöglich entfernen kann. Zudem wächst der Tumor auch noch so schnell, dass wir fürchten dass die Jungs bald nur noch zu dritt sind. Wer hätte denn ein Plätzchen für die bald Rentner?

Ratten: zwei Omis in Pflegestelle gezogen (PSRT828)

Die beiden Rentnerinnen Shaggy&Remmy sind gestern in unsere Pflegestelle gezogen da die Besitzerin die Haltung aufgeben möchte und zudem bald umziehen wird und die beiden nicht mitnehmen kann. Da die dritte Omi vor kurzem in ihrer Tumor OP verstorben ist, Remmy aber mittlerweile auch einen kleinen Tumor hat haben wir beschlossen, dass dieser hier bei unserer Tierärztin operiert wird.

Die beiden Mädels sind neugierig, aufgeweckt und für ihre über 2 Jahre noch fit. Sie könnten natürlich gerne nach der OP von Remmy direkt in ein neues zu Hause und Rudel ziehen, sollte sich weiterhin niemand für die beiden finden werden sie hier in ein Rudel integriert bevor evtl bald eine alleine sitzt.

Ratten: einsame Leni (P836)

Unterstützung bei Vermittlung von Privat, alle Angaben laut aktueller Besitzerin.

Leni sucht nach erfahrenem, geduldigem neuen Zuhause. Sie ist ca. ½ Jahr alt, ob sie in ihrem bisherigen Leben Rattenkontakt hatte ist leider nicht klar da sie bei ihrer derzeitigen Besitzerin auch erst seit kurzem wohnt.

Sie ist neugierig, nicht besonders schreckhaft und kommt auch her um sich ihr Leckerli abzuholen. Sie ist vorsichtig und skeptisch aber nicht extrem ängstlich.

Menschenhände in ihrem Bereich findet sie doof und verteidigt ihr Revier auch durch beißen.

Sie hatte eine positive Kotprobe und ist derzeit deshalb noch in Behandlung, auch eine entzündung der Ohren wird derzeit noch behandelt.

Für Leni wäre es sehr schön wenn sich ein nettes Rudel mit geduldigen Körnchengebern finden würde, wo sie sein darf wie sie ist.

Ratten: Gesellschaft für Nike (PSRT733)

Heute sind nun die 2 Agouti Berkshire und 1 Siam Mädchen aus einer privaten Abgabe in unsere Pflegestelle gezogen. Die 3 einjährigen Mädels mussten ihr zu Hause verlassen weil die Lebensumstände der Besitzer sich verändert haben und dadurch kaum mehr Zeit für sie übrig hatten. Leider wurde wohl dadurch sowohl der Milbenbefall und auch ein schon fast Hühnerei großer Tumor übersehen :/ das Ergebnis der Kotprobe steht aktuell noch aus.

Nike ist leider noch nicht operiert, weil sie immernoch arge Atemgeräusche hat bei denen wir aktuell die Medikation ändern. Der Tumor zwischen den Vorderbeinen ist minimal gewachsen, leider haben wir auch noch zwei weitere Erbsengroße Knubbel entdeckt wovon einer ganz bescheiden zwischen After und Schwanzandatz sitzt… sobald die Atmung so ist dass wir eine OP wagen können werden wir sehen was wir für Nike tun können. Die Hauptsache ist dass sie hoffentlich bald nicht mehr alleine sein muss.

 

Ratten: zurück in Pflegestelle (PSRT684)

Die vier Jungs sind nun wieder in unsere Pflegestelle gezogen. Zur Erinnerung: sie sind im Oktober 2020 geboren, super nett und neugierig, könnten gerne ein wenig abspecken 😀 ein Bub hatte mal einen Abszess an der Backe der ausgeheilt ist, weshalb da aber noch eine kahle Stelle ist und das Lid teilweise etwas herunterhängt.

Ansonsten sind sie fit und munter.

Hamster: zwei junge Hamstermänner suchen ein schönes Zuhause (RT835)

Die zwei Buben Beatle und Bean sind die Söhne von Bica, die auch zur Vermittlung steht. Sie sind zusammen mit ihrer Mama abgegeben worden, da die Besitzerin für längere Zeit ins Krankenhaus muss. Nun suchen sie natürlich bereits getrennt voneinander ein Zuhause auf Lebenszeit. Beide sind neugierig und haben noch ihr ganz Leben vor sich und möchten die Welt erkunden. Hamster sind strikte Einzelgänger und werden auch nur in Einzelhaltung abgegeben. Gerne unterstützen wir bei Fragen zur Haltung und Fütterung und auch bei der Suche nach einem passenden Gehege.

 

Hamster: wunderschönes Hamstermädchen sucht Körnergeber (RT834)

Die süsse Hamsterdame Bica sucht einen neuen Körnergeber. Sie wurde mit ihren zwei Söhnen im Tierheim Reutlingen abgegeben, da die Besitzerin leider für längere Zeit ins Krankenhaus muss. Sie ist eine aufgewecktes und neugieriges Hamstermädchen das nun einen Platz auf Lebenszeit sucht. Hamster sind strikte Einzelgänger, daher wird Bica nur in Einzelhaltung abgegeben. Gerne unterstützen wir bei Fragen zur Haltung und bei der Gehegesuche falls gewünscht.

Ratten: in Pflegestelle gezogen (PSRT733)

Nike ist nun in unsere Pflegestelle gezogen, da es bisher für die einzelne Zuckerschnute keine Anfragen gibt. Wir haben gerade noch weitere Anfragen für private Abgaben und werden sobald es möglich ist für Nike Gesellschaft organisieren und sie integrieren. Leider kam sie mit einem bisher unentdeckten, noch kleinen Tumor hier an, der erst operiert wird.

Selbstverständlich darf Nike sobald sie operiert ist und sie doch noch jemand in sein Rudel aufnehmen wöllte auch ausziehen statt hier vorab Gesellschaft zu kriegen.

Ratten: 2 Omis auf der Suche (P828)

Von privat suchen zwei Omis dringend ein neues zu Hause, bevor eine alleine überbleibt. Zuletzt waren sie zu dritt, vor kurzem ist die dritte Freundin leider aus einer Narkose nicht mehr aufgewacht.

Die Besitzerin schreibt:

Sie sind 2 Jahre und 2 Monate alt und ganz tolle, liebe Ratten.

Shaggy(schwarz-weiss) ist die aufgeweckteste der drei und ist immer aktiv. Sie mag den Menschen, entscheidet aber gerne ob sie gerade angefasst möchte oder nicht 🙂

Remmy (Husky) ist eher gemütlicher und meist am Napf zu finden. Sie lässt sich hochheben und streicheln aber da sie aus schelchteren Verhältnissen kommt, könnte sie auch mal zwicken, wenn ihr gerade etwas nicht passt.

Es wäre wundervoll wenn jemand mit einem vorhanden Rudel und liebevollen Umgang meine kleinen adoptieren würde. Aktuell sind alle fit und gesund.

Ratten: 4 stattliche Buben suchen (P684)

Vor 1,5 Jahren in unserer Pflegestelle aufgewachsen sind Damals alle kleinen Jungs in eigene zu Hause ausgezogen. Mittlerweile hat sich die Situation der Familie verändert, zudem sind sie sehr darauf bedacht ukrainischen geflüchteten zu helfen weshalb der Platz nun immer knapper wurde und man sich dazu entschlossen hat die Buben zu vermitteln.

Wer 4 total nette Böcke sucht wird mit den süßen sicher glücklich!

Ratten: dringend neues Rudel gesucht (P831)

Wir helfen bei der Vermittlung einer einzelnen Rattendame, die sehr wahrscheinlich bald alleine sein wird, denn ihre letzte Freundin hat einen großen Tumor weshalb sie bald eingeschläfert werden wird. Die Kotprobe wurde bereits von der Besitzerin erledigt und ist negativ, d.h. sie könnte wirklich zeitnah nach den Tod ihrer Freundin umziehen.

Die Besitzerin schreibt über Mati:

Sie ist im September 2020 geboren. Mati ist eine fröhliche, aufgeweckte und total neugierige Husky Dame. Sie hört auf ihren Namen und ist immer die erste an der Käfigtüre. Kuscheln ist nicht so ihres, dafür ist sie viel zu wuselig. Aber sie ist total versessen darauf schnellstmöglich in den Pullover zu kommen und sich dort im Ärmel gemütlich einzurichten. Außerdem pflegt sie ihre Menschen hingebungsvoll und verteilt auch Küsschen.

Mati hat relativ starke Atemgeräusche, wir waren schon öfter mit ihr beim Tierarzt und nach verschiedensten Therapien meinte die Tierärztin, dass es wohl einfach so bleiben wird. Sie lebt damit nun schon sehr gut seit etwas mehr als einem Jahr.

Wir wünschen uns sehr, dass sie ein Plätzchen in einem netten Rudel bei lieben Menschen findet die ihr noch einen schönen Lebensabend schenken wollen.

Wir würden uns sehr freuen wenn die neuen Besitzer Kontakt mit uns halten würden, so dass wir wissen, dass es ihr gut geht.

Bei Bedarf haben wir noch einen Savic 95 den sie mitnehmen könnte.

Ratten: ALLEINE!

Leider musste Milou wegen ZNS Symptomen eingeschläfert werden weil es ihr auch nach langer Behandlung immer schlechter ging. Nun ist Nike ganz alleine und möchte daher ganz ganz schnell in ein neues zu Hause mit einem neuen Rudel umziehen! Wer hat Platz für die süße?

Chinchilla: Momo braucht ein ruhiges Plätzchen mit Partner*in (P825)

Nachdem seine beiden Partnerinnen recht kurz hintereinander verstorben sind und sich die Lebensumstände seiner Halterin nun auch ändern, sucht der kastrierte Momo ein neues Zuhause. Bisherige erneute Vergesellschaftungsversuche mit anderen Chinchillas schlugen leider fehl. Durch den Stress der letzten Monate und eine zusätzliche Dauerbaustelle in der direkten Nachbarschaft, hat Momo leider mit dem Fellbeißen angefangen. Andere medizinische Ursachen werden aktuell noch tierärztlich ausgeschlossen.

Wir hoffen, dass durch den richtigen Partner / die richtige Partnerin Momo endlich wieder zur Ruhe kommen kann. Er ist 11 Jahre alt, zutraulich und neugierig, jedoch nicht komplett handzahm.

Da die Halterin bereits im April umzieht und Momo nicht mitnehmen kann, wird schnell eine Lösung benötigt.

Chinchillas: Yoshi und Puschl bereit für den nächsten Lebensabschnitt (P824)

Der kastrierte Yoshi und seine Freundin Puschl sind auf der Suche nach einem neuen Zuhause, da ihr bisheriges Zimmer nun als Kinderzimmer genutzt werden soll. Kleine Menschlein brauchen eben auch Platz. Darum freuen sie sich nun auf neue Halter, die sie genauso umsorgen, wie sie es gewohnt sind.

Die beiden sind 2010/2011 geboren und verstehen sich prima. Das Weibchen Puschl ist sehr zutraulich, lässt sich streicheln und ist ein aufgewecktes Tierchen. Yoshi ist ebenfalls aufgeweckt, aber ein wenig ruhiger als Puschl und er lässt sich eher weniger streicheln / anfassen.

Bei Bedarf kann der vorhandene Käfig (bestehend aus zwei Einzelkäfigen mit Durchgang) kostenfrei mit abgegeben werden.

Chinchillas: Flip und Nero (P826)

Es ist wie verhext: noch zwei süße Chinchillas, die zusammen ein neues Zuhause suchen. Flip und Nero sind 5 und 15 Jahre alt und leben auch schon seit 5 Jahren in der Männer-WG. Sie sind nach Angaben des momentanen Halters beide gesund (vor kurzem vom Tierarzt bestätigt). Flip ist mit aktuell 550g etwas zierlicher als sein Freund Nero, der 700g auf die Waage bringt.

Mit abgegeben werden bei Bedarf der aktuelle Käfig, sowie sämtliches Zubehör.

Meldet euch bei uns, wenn ihr die zwei bei uns aufnehmen wollt.

Chinchillas: Johnny und Speedy (P815)

Die beiden Chinchillas Johnny und Speedy sind mit ihren knapp 4 Jahren im besten Alter. Aufgrund geänderter Lebensumstände der Halterin suchen sie nun ein neues Zuhause. Laut Halterin hatten bisher noch keine gesundheitlichen Probleme. Sie lieben Sandbäder, Apfelbaumzweige und toben gerne miteinander rum. Da die zwei sich sehr gut verstehen, sollen sie auch auf jeden Fall zu zweit umziehen.

Meldet euch bei Interesse gerne bei uns, dann stellen wir den Kontakt zur Halterin her.

Ratten: wieder auf der Suche (P733)

Die kleinen Franzosinnen suchen da sie leider die letzten ihres Rudels sind wieder ein neues Rudel, weil die Besitzerin mit der Haltung aufhören möchte. Die Inti nachdem sie letztes Jahr aus dem Tierheim aus und zu einer einzelnen rüstigen Rentnerin eingezogen sind lief problemlos. Eine der ehemals 3 musste leider aufgrund von ZNS Symptomen eingeschläfert werden, daher suchen die übrigen 2 nun dringend wieder ein gutes zu Hause. Sie sind lieb, neugierig und sehr freundlich, hochheben lassen sie über sich ergehen.

Chinchillas: Alan&Hugo umgezogen (RT

Wir sind sehr dankbar darüber, dass Hugo&Alan aus dem Tierheim Göppingen ins Tierheim Reutlingen umziehen durften. Nachdem uns die Pflegerin aus Göppingen um Hilfe gebeten hatte war klar, die Haltungsbedingungen können in Göppingen einfach nicht artgerecht gestaltet werden. Auch wenn alle sich sehr viel Mühe geben, manchmal sind die Mittel und vorallem der Platz einfach nicht gegeben. Daher sind wir total glücklich dass die beiden zu unserem tollen Pfleger nach Reutlingen umziehen durften, von wo aus sie natürlich aber trotzdem noch ein neues zu Hause suchen. Leider zoffen sich die beidem auch ab und an, weshalb es kein Problem wäre die beiden neugierigen Jungs auch getrennt zu Mädels zu vermitteln, denn sie sind beide kastriert.

Chinchillas: zwei Jungs in der Vermittlung (GP814)

Nachdem die Besitzerin monatelang vergebens versucht hat die zwei Chinchillas Alan&Hugo zu vermitteln mussten sie am Wochenende letzten Endes nun ins Tierheim umziehen. Die beiden verstehen sich prächtig, Hugo wurde 2019 wegen einer Verletzung das Schwänzchen amputiert ansonsten sind sie fit und munter. Die Kotprobe der beiden ist negativ, sie suchen nun dringend ein neues zu Hause denn im Tierheim ist es eng und den Jungs viel zu langweilig!

Ratten: Franzosen Vorstellung, Teil 5 (RT732, 733)

Nun noch die letzten beiden Rudel der Franzosen die bei uns ankamen, im Tierheim Reutlingen sind 3 Jungs und 5 Mädels aufgenommen worden die von der ganzen Trupppe am fittesten sind. Sie sind noch jung, mussten dadurch wahrscheinlich nicht so lange in der Hölle leben wie die älteren die in den Pflegestellen sind. Sie haben schickes Fell, zeigten bisher keine Krankheitsanzeichen oder Atemgeräusche, die Mädels wurden mit Alizin behandelt und alle gegen die Läuse gespottet.

Ratten: Katastrophaler Notfall in Frankreich (RT732,733, PSRT734,735,736,737)

Nachdem gestern Abend die Notfelle aus Frankreich *klick*, Dank der hauptsächlichen Organisation der Kollegen der Ratten-Nothilfe Frankfurt und Brigggi von Not-Hamster Freiburg, hier ankamen haben wir nun nach über 24 Stunden mal etwas Zeit zum durchatmen. Die letzten 24 Stunden waren der absolute Horror. Die Tiere sind in einem katastrophal verwahrlosten Zustand, todkrank, abgemagert, voller Parasiten, Augenprobleme, Atemgeräusche, Tumore, eingewachsene Zähne, wir könnten ewig so weiter machen… die einzelnen Rudel werden wir euch bei nächster Gelegenheit einzeln vorstellen, aber erst mal so viel: von 27 Ratten die bei uns ankamen mussten wir 7 direkt ohne jegliche Chance ihnen zu helfen einschläfern lassen. Eins der schlimmsten Gefühle der Notfallarbeit: zu spät zu kommen. Zu spät um wirklich helfen zu können. Nur noch da, um Tiere von ihrem Leid, ihren Schmerzen und der Qual zu erlösen und wenigstens in den letzten Stunden nett zu ihnen und in den letzten Minuten ihres schlimmen Lebens bei ihnen zu sein.

Von den übrigen 20 Ratten sind 8 gesund und im Reutlinger Tierheim untergekommen (danke an unsere Lieblingspfleger auf die wir immer zählen können!), 12 noch sehr krank, wir sind gespannt ob, und wie schnell sie sich von der grausigen Vergangenheit erholen können. Sie schlafen sehr viel, haben zum Teil sicher das erste mal in ihrem Leben einen sauberen Käfig unter sich, bestimmt das erste mal in ihrem Leben Ruhe und Geborgenheit. Wir sind unglaublich froh, dass alle Tiere dort raus geholt werden konnten.

Achtung, die schlimmsten Zustände der Ratten ersparen wir euch, dennoch sind die nächsten Bilder nicht so schön. Wenn ihr das nicht sehen könnt oder wollt bitte nicht weiter scrollen.