Ratten: mal wieder eine Integration (PSRT828)

Die 3 Omis sind ein tolles Team geworden, nun sollen sie noch weitere Gesellschaft bekommen. Ein einzelner Kastrat der zu Anfang seines Lebens ein panischer kleiner Tropf war der mehrmals zur Schlange gesetzt wurde die ihn aber nicht wollte ist in unsere Pflegestelle gezogen, es wurde mehrere Monate lang versucht in ein Rudel zu integrieren was aber nicht klappte. Wir begleiten die Besitzerin und die Inti von anfang an, erst hatte er Angst vor anderen erwachsenen Ratten, dann machte er den extra dazu gehalten Babys Angst, zeitweise hatte er sicher auch Angst vor sich selbst 😂 Er ist ein unglaublich spezieller Fall der mit seiner bisherigen halterin unglaubliches Glück hatte, so dass er mittlerweile wenigstens keine Angst mehr vorm Menschen hat, die alles versucht hat ihm Gesellschaft zu ermöglichen er machte es ihr aber einfach nicht leicht. Irgendwann fing er an seine Hormone zu entdecken und wurde dann pöbelig, wurde kastriert und so  weiter und so fort… Nun hat er immernoch keine Freunde und ist daher hier her gezogen damit wir ihm das Zusammenleben mit dem anderen Geschlecht schmackhaft machen können in der Hoffnung dass er Mädels als Rudel besser akzeptiert. Bisher sind wir sehr zufrieden mit dem kleinen Psychopathen.

Bisher trifft er sich mit Hexi, der Black Hooded Dame. Sollte er sich benehmen wird er auf Shaggy und wenn es ihre Gesundheit mit macht dann auf Mati treffen.

Kommentare sind geschlossen.