Ratten: 10 nette Jungs auf der Suche (PSRT842)

Da es in unserer Pflegestelle Reutlingen bald 4 Würfe aufzuziehen gilt und die dann schneller als wir schauen können geschlechtlich getrennt werden müssen haben wir die erwachsenen Jungs heute in unsere befreundete Pflegestelle ausquartiert. Die 5 Huskys und 5 Black Hoodeds suchen nun von dort aus ein neues zu Hause, sind total nett und neugierig. Das Ergebnis der Kotprobe steht noch aus.

Ratten: 1+1=33? (PSRT842, 843, 844)

Puh. Gestern war wieder so ein Tag den man im Kalender bitte streichen sollte. Aber ganz von Anfang: letztes Wochenende erreichte uns ein Hilferuf einer Dame, die uns bat einen Platz für 13 Ratten zu finden die ihrem Sohn gehört hatten. Sohnemann musste ins Krankenhaus und wird sich auch längere Zeit nicht um die Ratten kümmern können, dazu käme noch dass eine der Ratten die Nacht zuvor auch noch geworfen hat und auch ständig welche abhauen würden, der Herd wäre schon in seine Einzelteile zerlegt worden weil eine sogar dort drin war! Nach ein wenig hin&her schreiben war klar, die Eltern haben wirklich gar keine Ahnung von den Tieren und sind vollkommen überfordert mit der Situation und der Anzahl, aber ins nächste Tierheim bringen wollten sie sie partout nicht und Futter sollten sie auch auf keinen Fall werden.

Also gut, bringt sie am Donnerstag her damit der Wurf wenigstens nicht ganz so frisch ist wenn er umziehen muss. Wie viele? 5-6 Männchen, 6-7 Mädels (darunter die Mutti mit Wurf). Gut, wir bereiteten uns also auf 2 Rudel und eine Mutti mit Wurf vor.

Schon als die Abgeber dann hier waren und das Auto aufgemacht haben ahnten wir böses, die Anzahl kommt niemals hin! Wir luden das Auto aus, immer mehr und mehr Boxen und Käfige bis dann alle in unserem Rattenzimmer angekommen waren. Nach dem sortieren war es dann schwarz auf weiß, das sind 1. Keine 13 und 2. Alle querbeet gemischt. Ein Mädel mit 6 Jungs in einer Box, ein Bub mit 3 Mädels in einem Käfig und so weiter. Am allermeisten an der ganzen Sache geschockt hat uns allerdings, dass wir den ehemaligen Halter tatsächlich auch noch kannten, er hatte letztes Jahr noch Kontakt zu uns wegen einer Urlaubsbetreuung, hatte eine wunderbare Haltung, ein tolles Gehege und ein kleines nettes Mädelsrudel. Wann genau das ganze eskaliert ist bzw wieso man auf die Idee kam man müsste da wohl einen oder mehrere Böcke dazu holen ist absolut unbegreiflich für uns, nie im Leben würde man sowas von einem so engagierten und damals sehr einfühlsamen Halter denken. Die Eltern hatten uns dann auch noch das gesamte Futter (FUTTERKRÄMEREI!) und mehrere Säcke Safebed mitgebracht, was uns schon sehr wunderte weil wir normal gewohnt sind dass die Tiere hierher wenn dann nur absolut mieses Futter und Zubehör mitbringen… Der Wille den Ratten möglichst gute Haltung zu bieten war also wohl immernoch vorhanden.

Nun, letztendlich kommen wir also auf:

10 Böcke, 9 Weibchen (3 davon trächtig, 6 haben Alizin bekommen) und eine Mutti mit Wurf von nochmal 13 Babys. Alle charakterlich echt aufgeschlossen und nett, auch gesundheitlich zum Glück in gutem Zustand, keine Verletzungen, keine offensichtlichen Parasiten oder Krankheiten, alle gut genährt. Wir haben in der nächsten Zeit also wieder viele junge Ratten Jungs und Mädels in der Vermittlung <3