Ratten: Integration läuft (PSRT872&873)

Die Inti zwischen Bärle und Albi läuft richtig gut, beide benehmen sich und sind nett zueinander, es gab noch keine größere Keilerei. Sobald Bärle seine Kastraquarantäne vollends abgesessen hat darf er die Mädels auch noch kennenlernen ❤️ Entschuldigt mal, aber wie süß ist er nur?!

Ratten: Bärle in Inti (PSRT872)

Bärle hatte nun sein erstes Treffen mit dem Kastraten aus dem 3er Rudel „Touka, Asuna und Albi“

Es lief für Bärles Verhältnisse sehr gut, man merkt dass er sehr überfordert ist, er braucht sicher viel Zeit und Geduld aber die bekommt er ❤️ mit dem Rudel haben wir die passenden Partner hier, da sie alle sehr ruhig uns defensiv sind, hier kann Bärle sich sicher gut auf einen Platz im Rudel einstellen.

Sollte er in der Zwischenzeit doch noch ein zu Hause finden wo er direkt in ein Rudel ziehen darf wo er dann auch bleiben kann darf er natürlich dennoch noch ausziehen.

Ratten: nur noch zu dritt (PSRT872)

Leider mussten wir letzte Woche Jelly wegen ZNS Problemen über die Regenbogenbrücke schicken 😢

Die drei verbliebenen verstehen sich weiterhin super, sind neugierig (wobei der Kastrat Albi weiterhin der zurückhaltendste ist) und nehmen gerne Leckerli und Brei von der Hand. Anfassen mögen sie alle drei nicht, lassen es zur Not aber über sich ergehen und beissen dabei nicht.

 

Ratten: Quartett wartet auf neues Heim (PSRT872)

Jelly und Albi sind zusammen mit Touka und Asuna so ein tolles Rudel geworden ❤️ die 4 sind sehr aufgeweckt, vorallem Albi profitiert vom Rudelleben sehr und ist total aufgetaut! Vor 4 Wochen hat er sich wenn die Käfigtür aufging lieber verkrümelt und aus sicherer Entfernung geschaut und jetzt kommt er direkt zur Hand wenn es Leckereien gibt. Die Mädels lassen sich ungern anfassen, gebissen hat aber bisher keine.

Ratten: Quartett sucht neue Bleibe (PSRT872)

Jelly und Albi sind zurück 😞 und mit ihnen zwei Mädels zu denen sie eigentlich im neuen zu Hause integriert werden sollten. Leider geht es ihrer Besitzerin nun gesundheitlich so schlecht dass sie die Inti nicht weiter führen kann und uns daher nicht nur um die Rücknahme von Jelly und Albi sondern auch um die Aufnahme ihrer beiden Mädels gebeten hat. Natürlich haben wir da nicht nur „unsere“ Tiere zurück- sondern auch gleich die anderen beiden mit aufgenommen und integrieren diese nun weiter damit sie bald ein richtiges Rudel sind. Da hat die Vorbesitzerin schon großartige Arbeit geleistet, die 4 können zeitnah schon zusammen ziehen weil sie sich absolut toll verstehen.