Ratten und Rennmäuse aus schlechter Haltung (PSRT696, RT697, 699, 700, 701)

Diese Woche wurden vom Reutlinger Tierheim 12 Ratten und 8 Rennmäuse aus einem Haushalt mit winzigen Käfigen und ohne geschlechtliche Trennung geholt.

Die Ratten wurden zum Teil als Familie, Mama, Papa und 6 Babies gehalten, sind nun also in zwei Vierergruppen getrennt und bei Mama und und Babymädels war zum Glück die Gabe von Alizin noch möglich. Die 4 sind dazu in unsere Pflegestelle gezogen.

Papa und die Söhne sind bereits reserviert und dürfen ausziehen sobald die Kotprobe negativ ist, Ergebnis steht noch aus.

Dann waren da noch 2 x zwei Böcke, ein Pärchen ist ebenfalls bereits reserviert, die anderen zwei suchen noch nach Interessenten.

Hier suchen nun also Mama Ratte und 3 Babymädels geb. 24.12.20:

und 2 ausgewachsene Böcke:

ein neues zu Hause. Sie sind alle total nett, kaum schreckhaft und lassen sich problemlos hochnehmen.

Außerdem wurde aus dem Haushalt eine Familie Rennmäuse geholt die im Tierheim natürlich auch gleich getrennt wurde.

Hier suchen der Papa (schwarz) und 6 Babyjungs (2x schwarz, 2x grau 1x Albino, 1x braun) ein neues zu Hause:

Bei Mama Rennmaus war leider kein Alizin mehr möglich, sie ist nach dem Tierarztbesuch eindeutig als -wieder trächtig- identifiziert worden. Wir hoffen dass auch beim zweiten Wurf alles gut geht.